Thomas de Maizière: Die Deutsche Einheit ist ein Wunder

Früherer Bundesminister: " Gott hatte sicherlich seine Hände im Spiel" sagte er im Rahmen einer Veranstaltung der Projektgruppe 3. Oktober Gott sei Dank - 30 Jahre Wunder der Freiheit und Einheit. Sie fand am 07. Mai 19 in Berlin im Roten Rathaus statt und gedachte der Kommunalwahl 1989 mit deren Fälschung und dem Beginn der Friedlichen Revolution.

Der Artikel ist erschienen in Idea-Spektrum Ausgabe 21,2019 und ist hier zu lesen.


Artikel in "Idea pressedienst" 27, 1. Februar 2019


Dr. H.-J. Abromeit

Es gibt in der Geschichte eines Volkes nur wenige Sternstunden. Die friedliche Vereinigung Deutschlands gehört dazu. Wir dürfen Gott dankbar sein, dass er geschenkt hat, worauf fast keiner mehr gehofft hat.

Bischof Heinrich Timmerevers

Wir blicken 30 Jahre nach dem Fall der Mauer voll Dankbarkeit zurück. Aus ihr erwächst zugleich eine große Verantwortung für die Freiheit, für die wir auch im Heute konsequent einstehen. Wir wollen uns dieser Herausforderung stellen und aus einer christlichen Haltung und des Heiligen Geistes diesen Weg der Freiheit gehen.

Das ausführliche Statement finden Sie hier!

Joachim Jauer, Urbi et Gorbi

Als Korrespondent des ZDF war Joachim Jauer Augenzeuge der ersten Risse im Eisernen Vorhang und der großen Fluchtbewegung aus der DDR. Er erzählt von der großen Hoffnung auf Freiheit, von der Suche nach Wahrheit und von Menschen - darunter auffallend vielen Christen -, deren Mut das Wunder der Wende ermöglicht hat.